Weltfinanzen

Es sei darauf hingewiesen, dass es während der Existenz einer einzigen sozialistischen Eigentumsform theoretisch zu schwierig war, das wirtschaftliche Wesen der Finanzen aufzudecken, da sie innerhalb der Grenzen eines einzigen Staatseigentums wirklich die Rolle eines Verteilungs- und Verteilungsinstruments spielen Umverteilung des Bruttoinlandsprodukts. Ihre Rolle ist jedoch nicht darauf beschränkt.

Сертификаты ГОСТ Р Сертификаты ГОСТ Р https://www.serconsrus.ru/services/certifikat-sootvetstviya-gost-r/
96261499

Neuigkeiten aus der Finanzwelt

Eine wichtige Rolle bei der theoretischen und empirischen Untersuchung der Probleme der Transformation und Bildung des Weltfinanzsystems spielen die Arbeiten ausländischer Wissenschaftler: Bansal V., Valerstein I., Williamson J., Hilferding R., Dollfuss O., Dornbush R., Camdessu M., Kruger A. Krugman, P., Koeller, H., Lipp, E., McKinnon, R., Mandell, R., Marshall, J., Meadows, D., Mesarovich, M. , Metzler, A., Ohme, K., Sachs, J., Soros, J., Stiglitz, J., Tinbergen Ya., Tobin J., Trachtenberg I., Fischer St., Fleming J.M., Friedman M.


Geld ist ein zwingendes Zeichen für die Teilnahme der Finanzen am Wirtschaftsleben des Staates, Unternehmers oder Bürgers. Ohne den Einsatz von Geld in Produktionsprozessen, bei der Erfüllung staatlicher Aufgaben und der Befriedigung der Lebensbedürfnisse der Bevölkerung gäbe es kein Finanzwesen. Alle Prozesse des Wirtschaftslebens, in denen es um Finanzen geht, haben einen monetären Ausdruck, dh eine Bewertung in monetärer Form.