Weltfinanzen

1746 veröffentlichte F. Yusti sein Hauptwerk „Das System der Finanzwirtschaft“, in dem erstmals die Grundlagen der Finanzwissenschaft systematisch skizziert wurden. In Anbetracht dessen betrachten ihn einige Wissenschaftler - Anhänger von F. Yusti - als den Vater der Finanzwissenschaft. Seine Ansichten zur Finanzwissenschaft im Allgemeinen und zur Finanzwissenschaft im Besonderen hatten einen bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung der Finanzwissenschaft in vielen europäischen Ländern.

Протяжка лепнины из гипса - один из процессов в производстве лепного декора TerraAlba/ Каталог/ Молдинги/ Мг-07_026. Описание. Глубина:
96261499

Neuigkeiten aus der Finanzwelt

Abhängig von den spezifischen wirtschaftlichen und politischen Bedingungen, dem Wesen und der Rolle des Staates hat das Finanzwesen bei nahezu gleichen Institutionen oft eine qualitativ unterschiedliche Bedeutung. Zum Beispiel gab es bis vor kurzem zwei politische und wirtschaftliche Systeme auf der Welt. Alle Finanzbeziehungen der kapitalistischen Länder zielten auf die Reproduktion marktwirtschaftlicher Verhältnisse und der sozialistischen Länder auf die Reproduktion eines autoritären Regimes und dementsprechend einer zentralisierten Wirtschaftsführung.


In Gesellschaften mit vorherrschenden Sachbeziehungen erfolgten Umverteilungsprozesse vor allem in Form von Sachsteuern und verschiedenen Arten persönlicher Abgaben. Die Entwicklung der Waren-Geld-Beziehungen führte zu einer Veränderung der Form der Umverteilungsbeziehungen - sie begannen, überwiegend monetärer Natur zu sein. Das Wesen dieser Beziehungen ändert sich jedoch nicht grundlegend.